Hämorrhoiden Salbe rezeptfrei

Hämorrhoiden – Ein Thema, über das niemand gern spricht

Hämorrhoiden sind eigentlich kein schönes Thema, aber Untersuchungen haben gezeigt, dass fast jeder zweite Erwachsene irgendwann im Laufe seines Lebens von Hämorrhoiden betroffen ist. Schon allein deshalb sind Hämorrhoiden ein Problem, welches niemandem peinlich sein muss. Sie sind eine ganz normale Erkrankung. Die meisten gehen damit allerdings nicht zum Arzt, sondern kaufen ganz diskret in der Apotheke Hämorrhoiden Salbe rezeptfrei. Als effizient und wirksam haben sich Salben mit Hamamelisextrakt bewährt. Gut geeignet sind auch Salben mit Quinisokain oder Lidokain. Allgemein gilt allerdings, dass Salben und Zäpfchen zwar den lästigen Juckreiz stillen und die Schmerzen lindern können, aber nicht die Hämorrhoiden zum Schrumpfen bringen.

Was sind Hämorrhoiden?

Auch wenn Hämorrhoiden lästig und schmerzhaft sind, sind sie, solange sie keine Probleme verursachen, keine Krankheit. Die Hämorrhoiden sind stattdessen ein sehr wichtiger Teil des Verschlussapparates, den jeder Mensch besitzt. Als Hämorrhoiden werden die Schwellkörper am Enddarm bezeichnet. Sie befinden sich sowohl im als auch über dem Afterschließmuskel. Ist der Darm entleert, füllen sich diese Schwellkörper mit Blut und verschließen so den After.

Bei empfindlichen Menschen kann es allerdings passieren, dass sich die Blutgefäße in den Schwellkörpern unter der Haut ausdehnen und vergrößern. Hauptsächlich passiert das, wenn der Stuhlgang unterdrückt wird oder der Patient unter Verstopfung leidet. Beim starken Pressen auf der Toilette treten die Hämorrhoiden aus dem After heraus und können dabei anschwellen. Begünstigt wird das Problem mit den Hämorrhoiden unter anderem durch eine längere Einnahme von Abführmittel, durch starkes Übergewicht, langes Sitzen oder einer Schwangerschaft. Nicht immer werden vergrößerte Hämorrhoiden bemerkt. Wenn sie aber Probleme bereiten, ist das sehr unangenehm. Hämorrhoiden sind nicht nur schmerzhaft und jucken. Wenn der After nicht mehr komplett geschlossen wird, können Stuhlreste oder Schleimabsonderungen nach außen gelangen und die empfindliche Haut rund um den After reizen. Dadurch kann sich die Haut entzünden und die Hämorrhoiden können bei hartem Stuhlgang einreißen und bluten. Wer auf seinem Toilettenpapier Blut bemerkt, sollte zum Arzt gehen und das Problem klären lassen. Scham ist hier total fehl am Platz.

Hämorrhoiden richtig behandeln

Die Änderung der Hämorrhoiden wird nach Grad eingeteilt. Den ersten und zweiten Grad kann man noch ganz gut mit der passenden Salbe behandeln. Hämorrhoiden Salbe rezeptfrei gibt es in jeder Apotheke frei verkäuflich. Wer seine Hämorrhoiden selber behandeln möchte, sollte allerdings ein paar Grundregeln einhalten. So ist es unter anderem ganz wichtig, den Analbereich möglichst sauber zu halten. Am besten sollte er nach jedem Stuhlgang gründlich mit Wasser gesäubert werden, um dann vorsichtig trocken getupft zu werden. Dieser Bereich ist bei vergrößerten Hämorrhoiden nicht nur schmerzhaft, sondern auch äußerst empfindlich und bei allzu großem Druck könnte die Hämorrhoide aufgerieben werden. Nach dem Reinigen wird die Creme vorsichtig in den Analkanal eingeführt. Die meisten Tuben sind so geformt, dass sie gut in diesen Bereich passen. Nach der Anwendung wird auch die Tube gründlich gereinigt, damit keine Bakterien entstehen.

Salben, die es rezeptfrei in der Apotheke gibt

Sehr gern verkaufen Apotheker die Faktu lind Hämorrhoiden Salbe. Grundlage dieser Salbe ist Hamamelisdestillat. Grundlage für dieses Destillat ist ein pflanzlicher Wirkstoff. Geeignet ist diese Salbe besonders dann, wenn sich die Verdickung der Hämorrhoiden noch im Anfangsstadium befindet. Durch den pflanzlichen Wirkstoff wird die gereizte Haut beruhigt und die Beschwerden nehmen ab. Hamamelis wird seit der Antike als Wundheilsalbe verwendetWenn die Hämorrhoiden stark nässen und brennen oder jucken, hat sich Mastu Salbe von Stada bewährt. Auch diese Salbe sorgt für eine gute Wundheilung und Trocknung.

Wie es der Name schon sagt, sorgt auch die Hametum Wund und Heilsalbe für eine schnellere Abheilung. Angeboten wird diese Salbe von den Apothekern meistens dann, wenn es sich um eine leichte Form der Hämorrhoiden handelt. Diese Salbe kann auch für andere Schleimhautentzündungen oder Hautverletzungen verwendet werden. Die Stoffe der Hamamelispflanze bilden eine dünne Schutzschicht auf der Haut und hemmen damit leichte Blutungen oder Entzündungen.

Das HemoClin Gel ist eigentlich keine Salbe, sondern ein Gel, welches aus der Aloe Vera Barbadensis Pflanze gewonnen wird. Aloe Vera ist seit vielen Generationen dafür bekannt, dass sie die Heilung der Haut unterstützt und sie pflegt.

Aus der Hamamelisrinde wird Haenal Fact Hamamelis Salbe gewonnen. Weitere Inhalte sind Vaseline, Glukosesirup und Pfefferminzöl. Auch diese Salbe eignet sich am besten, um die Beschwerden im Anfangsstadium zu lindern.

Ganz anders wirkt Eulatin NH. Mit dieser Salbe soll die Analschleimhaut angefettet werden. Das erleichtert den Stuhlgang und verhindert das Anschwellen durch zu großen Druck. Bei Anwendung dieser Salbe verringert sich der Juckreiz bereits nach kurzer Zeit sehr stark.

Auch wenn Hämorrhoiden Salbe rezeptfrei in Apotheken angeboten wird, sollten Betroffene bei längeren Problemen mit den Hämorrhoiden auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen. In seltenen Fällen kann es passieren, dass die Hämorrhoiden operiert werden müssen, um schlimmere Folgen zu verhindern. Die Entscheidung darüber kann nur ein Facharzt, der Proktologe, treffen.

medpex Versandapotheke