Hämorrhoiden Symptome

Hämorrhoiden sind an und für sich nichts Schlimmes, sondern gehören zu dem normalen Aufbau des menschlichen Körpers dazu. Sie stellen einen ntürlichen Teil der Afterregion eines jeden Menschen dar und sind somit eine völlig natürliche Sache. Unangenehm wird es erst, wenn die knotenförmigen Ausstülpungen, welche sich im Enddarm befinden, vergrößert sind. Dies führt dazu, dass verschiedene Symptome auftreten und die Hämorrhoiden somit einen Krankheitswert haben und behandelt werden müssen. Mit dieser unangenehmen Erkrankung haben viele Menschen zu kämpfen. Da es nicht nur einfache Hämorrhoiden gibt, sondern sich dieses Phänomen in mehrere Stadien aufteilen lässt, weisen die Hämorrhoiden, je nach dem, wie weit sie vorgeschritten sind, verschiedene Sympotme auf, welche ganz einfach zu erkennen sind.

Hämorrhoiden Symptome im ersten Stadium der Krankheit

Im ersten Stadium der Hämorrhoiden hat die betroffene Person in der Regel noch keine Beschwerden oder Schmerzen, welche auf eine Anwesenheit der Hämorrhoiden hinweisen könnte. Meist kann man diese in diesem Stadium der Krankheit von Außen noch nichts spüren. Man könnte die geschwollenen Gefäßpolster höchstens mit Hilfe einer Spiegelung des Enddarms erkennen. Doch wer keine Sympotme aufweist, macht normalerweise keine Enddarmspiegelung, was dazu führt, dass die Hämorrhoiden sich meist weiterentwickeln und zum zweiten Stadium führen.
Die Ausstülpungen der Hämorrhoiden sind in der ersten Phase, wie gesagt, nicht von außen zu spüren, weshalb es sehr selten ist, dass die betroffene Person Symptome hat. Es kann jedoch vorkommen, dass man andere Sympotme hat, welche auf die Ausstülpung der Hämorrhoiden hindeuted und auf die Krankheit schließen lässt. Hat man hellrotes Blut auf dem Toilettenpapier, nachdem man Stuhlgang hatte oder hat man einen ungewöhnlichen Juckreiz im Analbereich, dann sollte man sich von einem Arzt untersuchen lassen, um gegebenenfalls die Ausbreitung zum zweiten Stadium aufzuhalten.

Hämorrhoiden Symptome im zweiten Stadium

Während die Hämorrhoiden Symptome im ersten Stadium noch nicht besonders augeprägt und somit nicht immer deutlich zu erkennen sind, sind die Symptome und die Beschwerden im zweiten Stadium deutlich merkbarer und erkennbar. Die knotenförmigen Erweiterungen, welche sich im Enddarm befinden, sind im zweiten Stadium deutlich größer als im ersten. Dadurch, dass sie größer sind, kann es vorkommen, dass sie zeitweise vor die Afteröffnung treten und damit bei der betroffenen Person schmerzen verursachen. Dies kommt vor Allem dann vor, wenn man Stuhlgang hat und die Hämorrhoiden von dem Druck nach außen gedrückt werden. Oft gleiten sie dann jedoch wieder in den Eddarm zurück.
Um die Hämorrhoiden im zweiten Stadium zu erkennen und sich rechtzeitig an einen Arzt wenden zu können, sollte man auf folgende Hämorrhoiden Symptome achten:
Wenn man während des Stuhlgangs schmerzlose Blutungen hat, welche entweder auf dem Toilettenpapier oder sogar als tropfende Blutung in die Toilette auftreten, sollte man sich an einen Arzt wenden, da dies Blutungen von den Hämorrhoiden ausgelöst werden. Der Juckreiz, welcher im ersten Stadium auftreten kann, ist im zweiten Stadium deutlich stärker und die Haut im Afterbereich kann sich entzünden und nässen. Zudem haben Betroffene oft das Gefühl, dass sie nach dem Stuhlgang den Darm nicht vollkommen entleert haben und einen Fremdkörper im Darm und Afterbereich haben. Dieses Gefühl kommt daher, dass die Hämorrhoiden vor die Afteröffung treten. Kommt dies häufiger vor, können sich die Knoten auch einklemmen, was zu starken Schmerzen führt.

Das dritte und vierte Stadium der Hämorrhoiden und seine Symptome

Das dritte und das vierte Stadium der Hämorrhoiden unterscheiden sich kaum in den Symptomen, weshalb die Schwelle zwischen den beiden Graden lediglich durch ein Symptom unterschieden werden kann. Der Unterschied besteht in der Tatsache, dass die Hämorrhoiden, welche vor die Afteröffnung treten, zwar in beiden Stadien nicht mehr von alleine zurück in den Enddarm gleiten, sich jedoch im dritten Stadium mit den Fingern wieder zurückschieben lassen. Sie sind somit deutlich spürbar. Die ist im vierten Stadium nicht mehr möglich. Sind die Hämorrhoiden im letzten Stadium angekommen, sind sie deutlich als Schwellungen zu spüren und können selbst mit dem Finger nicht mehr zurück in die After geschoben werden.
Die Hämorrhoiden Symptome, welche in den beiden letzten Stadien auftreten lassen sich kaum unterscheiden und können ganz einfach von der betroffenen Person erkannt werden. Sind die Hämorrhoiden in einem der beiden letzten Stadien angekommen, verspürt die betroffene Person ein sehr unangenehmes und schmerzvolles Srechen und Brennen im Afterbereich, was daher kommt, dass sich dieser durch die Anwesenheit der Hämorrhoiden entzündet und die Haut sich rötet. Auch der Juckreiz am After wird immer schlimmer und kann beim Kratzen dazu führen, dass Blut austritt. Allgemein sind Blutungen ein typisches Symptom, welches in diesen beiden Stadien auftritt. Ein weiteres deutliches Symptom, welches auf die Hämorrhoiden hinweist ist die Absonderung von Schleim, welchem man in der Unterwäsche vorfindet. Zudem hat die betroffene Person permanent ein Gefühl, als ob sich ein Fremdkörper im Analbereich befindet, was äußerst störend und auch sehr schmerzvoll ist. Es kann dazu kommen, dass man einen ungewollten Stuhlgang hat, was von den Hämorrhoiden kommt, welche sich in den beiden Stadien vor dem Afterbereich befinden. Kommt man in Kontakt mit Wärme, wie zum Beispiel beim Duschen mit warmen Wasser oder beim Baden in edr Badewanne, werden die Scherzen, welche die Hämorrhioden verursachen, in der Regel verstärkt. Sollte man diese oder eines dieser Symptome bei sich selber bemerken, dann sollte man sich von einem Arzt untersuchen lassen, da die Hämorrhoiden in diesem Stadium sehr unangenehm sind und dringend behandelt werden müssen.

Die Hämorrhoiden Symptome sind sehr eindeutig und für Betroffene gut zu erkennen. Sollte man die Anwesenheit dieser Schwellungen im ersten Stadium noch nicht erkennen, wird man einige Symptome spätestens im zweiten Stadium erkennen, da die Hämorrhoiden immer scherzhafter und unangenehmer werden. Dadurch, dass sich Blut in diesen Schwellungen sammelt sind die Blutungen wohl eines der ersten Symptome, welche bemerkt werden, wenn man unter diesen Schwellungen leidet. Ein umgehender Besuch beim Arzt kann somit vorbeugend wirken und die anderen unangenehmen und schmerzvollen Symptome, welche in den fortgeschrittenen Stadien auftreten, vermeiden.
Hämorrhoiden sind etwas ganz natürliches, so lange sie nicht anschwellen, Blut in sich sammeln und vor den Afterbereich treten. Sie gehören zum menschlichen Körper und werden erst zu einem Problem, wenn die Symptome bei den betroffenen Personen auftauchen und Schmerzen oder andere Unannehmlichkeiten bei diesen hervorrufen.

medpex Versandapotheke