POSTERISAN protect Salbe gegen Hämorrhoiden

Gerade bei älteren Menschen gehören Hämorrhoiden zu den häufigsten Beschwerden. Doch der Schmerz kann durch Hämorrhoidalia (Hämorrhoidenmittel) wie die POSTERISAN protect Salbe gelindert werden.

Wirkung

Diese Salbe wird dazu verwendet, die gereizte Haut im Analbereich in Folge einer Hämorrhoidenbehandlung zu pflegen. Studien belegen dabei die Wirksamkeit Posterisans.
Ein besonderer Hautschutzkomplex legt sich beim Gebrauch von Posterisan protect über die gereizte Analregion und wirkt dabei wie ein wasserabweisender Schutzmantel. Dieser Komplex zum Hautschutz besteht aus den Wirkstoffen Cetiol SN, Bienenwachs und Jojobawachs. Cetiol SN (Ceylstearylisononanoat) verteilt den Komplex auf der Haut, das gelbe Bienenwachs (Cera flava) weist aufkommende Feuchtigkeit von sich. Jojobawachs, auch Jojobaöl genannt, sorgt für die Regulation der Feuchtigkeit der Haut und eine enthemmende Wirkung bei Entzündung. Es macht die Haut elastischer. Zudem erleichtert die Salbe dem Verbraucher den Toilettengang und enthält ein Lokalanästhetikum.

Anwendung

Die POSTERISAN protect Salbe sollte über längere Zeiträume bis zu vier Wochen ohne Pausen benutzt werden. Auch bei Schwangerschaften und während der Stillzeit ist die Verwendung nützlich.
Soll die Salbe am äußeren Analbereich verwendet werden, muss mithilfe des Fingers dünn aufgetragen werden. Zur Anwendung im Analkanal wird ein Applikator mitgeliefert, der über Austrittsöffnungen an den Seiten verfügt. Dieser Applikator soll nun auf die Tube geschraubt und die Kappe abgezogen werden. Wenn man nun fest auf die Tube drückt, tritt die Salbe an den seitlichen Öffnungen aus. Nachdem der Applikator nun mit Vorsicht in den After eingeführt wurde, kann die Salbe durch den eben beschriebenen Druck nun langsam in den After einfließen. Um die Salbe genügend zu verteilen, muss die Tube behutsam gedreht werden. Die Konstruktion sollte nach Gebrauch gründlich gereinigt werden.

Gefahren

Nebenwirkungen sind fast nie zu erwarten. Selten passiert es, dass das Butylhydroxytoluol zu Reizungen von Haut und Schleimhaut führt. Zudem kann direkter Kontakt von Posterisan mit Kondomen dessen Reißfestigkeit beeinträchtigen. Auch das Verfallsdatum sollte berücksichtigt werden; nach erstmaligem Gebrauch sollte die Salbe innerhalb von sechs Monaten aufgebraucht werden. Außerdem sollte sie nicht über 30 Grad gelagert werden. Wichtig ist auch, gleichzeitig keine weiteren Hämorrhoidalia einzunehmen.

POSTERISAN

POSTERISAN
9.2

Wirksamkeit

9/10

    Anwendung

    9/10

      Preis / Leistung

      9/10

        Pros

        • Lindert Schmerz
        • Wirkt schnell
        • Einfache Anwendung

        Cons

        • Max. Anwendungsdauer 3 Tage